08.04.20 10:26 Alter der Meldung: 56 Tage

Energie Burgenland fährt Baustellen nach Ostern wieder hoch

Bei der Wiederaufnahme steht die penible Einhaltung der Gesundheitsschutzmaßnahmen im Zentrum.

Umspannwerk

 

„Wir als Energie Burgenland verstehen uns nicht nur als führender Energiedienstleister, sondern sind uns auch unserer Verantwortung als Leitbetrieb und wirtschaftlicher Motor für das Burgenland bewusst. Wir werden daher nach Ostern, im Rahmen der derzeitigen Auflagen, die derzeit geschlossenen Baustellen sukzessive öffnen, um Betriebe und deren Mitarbeiter im Land zu beschäftigen“, informierte Michael Gerbavsits, Vorstandsvorsitzender der Energie Burgenland.

Die Energie Burgenland betreibt zahlreiche Projekte im ganzen Land, bei denen Bauarbeiten notwendig sind. Das reicht vom Ausbau des Stromnetzes, dem Repowering von Windparks über die Installation von Netzanschlüssen bis hin zur Modernisierung der Erdgasleitungen. Zurzeit werden allerdings nur die für die Versorgung notwendigsten Arbeiten zur Sicherstellung der Energieversorgung durchgeführt.

Energie Burgenland als Erfolgsfaktor für das Land

„Nach Ostern werden wir die Baustellen wieder schrittweise hochfahren. Die Baufirmen verpflichten sich in diesem Zusammenhang, die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz auf Baustellen aufgrund von COVID-19 penibelst einzuhalten“, erklärte Gerbavsits. Die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz bauen auf der Einigung von Baugewerbe, Bauindustrie und der Gewerkschaft Bau-Holz in Zusammenarbeit mit dem Zentral-Arbeitsinspektorat auf und umfassen acht Punkte. Dabei geht es unter anderem um wichtige Themen wie Arbeitshygiene auf der Baustelle, Belange der Arbeitsausrüstung, die Art und Weise wie Transporte organisiert werden oder den Umgang mit Risikogruppen.

Die Energie Burgenland ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor über das Burgenland hinaus. Eine IHS-Studie aus dem Jahr 2016 hat berechnet, dass die Geschäftstätigkeit und die Aufträge des burgenländischen Energiekonzerns bereits im Jahr 2016 mehr als 3.500 Arbeitsplätze österreichweit - und davon rund 1.500 im Burgenland - gesichert haben. Heute sind das noch mehr. „Das zeigt, dass die Energie Burgenland wesentlich zur erfolgreichen Entwicklung des Landes beiträgt. Wir sind stolz auf diese Leistung, fühlen uns dieser Verantwortung aber auch verpflichtet“, betonte Gerbavsits abschließend.

 

 

 

 

Kundenservice

Wir sind für Sie da

Störungs- und Pannendienst


Mo-Do von 7:30 - 17:00 Uhr

Fr von 7:30 - 14:00 Uhr
Weitere Infos

Gasnotruf


Bei Gasgeruch sofort Notruf tätigen!

Weitere Infos

Störungs- und Pannendienst


Täglich von 00:00 - 24:00 Uhr

Weitere Infos
Versorgungsunterbrechung

Online Services


Zählerstand, Strom- und Gasrechnung bequem von zu Hause aus

Online Kundencenter
Zählerstand erfassen

Servicezentren


Informationen über
Erdgas und Strom
Anfahrtsplan